1 000 € aus dem PS-Los-Zweckertrag 2018 der Sparkasse Fulda

Aus dem PS-Los-Zweckertrag 2018 übergab Uwe Marohn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, in diesen Tagen insgesamt 160 000 € an 160 Vereine und Institutionen im Landkreis Fulda.

Einer der begünstigten Vereine ist der Hospiz Förderverein „LebensWert“ Fulda e.V.  Silvia Hillenbrand und Manfred Schüler, beide im Vorstand von „LebensWert“, nahmen den Scheck in Höhe von 1 000 € dankbar entgegen.

In seiner Ansprache bezeichnete Mahron die vielen Vereine und gemeinnützige Organisationen im Landkreis Fulda als „Kraftpakete für andere Menschen und eine gute Sache“ und zählte sie zu der wichtigen sozialen Infrastruktur. Genau dorthin ziele der PS-Los-

Zweckertrag. Die Sparkasse Fulda sei an einer breiten Streuung für gute Projekte interessiert und erreiche mit kleinen Beträgen eine große Wirkung. Außerdem wolle die Sparkasse das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder honorieren und unterstützen.

V.l.n.r.: Uwe Marohn von der Sparkasse Fulde, Silvia Hillenbrand und Manfred Schüler vom Lebenswert-Hospiz Förderverein Fulda e.V.

Marohn erklärte das Prinzip des Gewinnsparens. Jedes Los kostet 6 Euro. Hiervon gehen 4,80 Euro auf das Sparkonto des Kunden. Die restlichen 1,20 Euro sind Lotteriebeträge. 20 Cent pro Los kommen als Spende für wohltätige Zwecke zurück in die Region. Im Rahmen der eigentlichen Lotterie gibt es 12 Monatsauslosungen pro Jahr mit Gewinnchancen von bis zu 100.000 Euro. Außerdem winken den Kunden neben den monatlichen Gewinnen bei den zusätzlichen Sonderauslosungen wertvolle Preise wie Reisen oder Autos.

Sicher ist, dass die 1000 € für die hospizliche Arbeit in der Region Fulda eingesetzt werden, betonten Schüler und Hillenbrand, also gut angelegtes Geld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.