Jahresausflug der ehrenamtlichen Hospizhelfer

Am  29. Juni fand der diesjährige Jahresausflug der ehrenamtlichen Hospizhelfer der Malteser statt. Neben einem Besuch der Malteser Kommende in Engelskirchen stand die Besichtigung des Bestattungs-Unternehmens Pütz-Roth in Bergisch-Gladbach im Mittelpunkt der kleinen Reise. Firmengründer Fritz Roth steht sei vielen Jahren für eine inhaltliche Belebung von Abschieds- und Trauerkultur und für eine in Deutschland einmalige, konsequente Umsetzung.

Jahresausflug.16.2

David Roth, sein Sohn und Nachfolger führte eindrucksvoll die verschiedenen Aspekte der Rothschen Denk- und Arbeitsweise seines Hauses aus. Die vielen Fragen der Hospizhelfer zeugten von  regem Interesse.

Jahresausflug.16.4

Nicht weniger Eindrucksvoll: Die Besichtigung des Firmengeländes mit  der Villa Trauerbunt – einer Trauer-Begleitungsstätte für Kinder, dem privatem Friedhof und dem  „Pfad der Sehnsucht“

Jahresausflug.16.1

Beim zwischenzeitlichen Stopp in der Malteser Kommende Engelskirchen gab es Zeit für Austausch und Gespräche. Während der Fahrt konnten Silvia Hillenbrand, Michael Brand und Martin Hoogen als Vorstand des  Hospiz-Fördervereins Fulda e.V. ausführlich über die bisherige und zukünftige Arbeit des Fördervereins Auskunft geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.