Archiv für den Monat: Mai 2018

„Amerikaner für guten Zweck“– Bis Freitag Benefiz-Aktion bei Bäckerei Happ

Unter dem Motto „Genießen und Gutes tun“ hat heute eine gemeinsame Benefizaktion des Hospizfördervereins Fulda „LebenWert“ in Filialen der Bäckerei Happ begonnen. Bis zum kommenden Freitag gibt es „Amerikaner“ mit dem Schmetterlings-Logo des Fuldaer Vereins als Symbol der Verwandlung und Sinnbild der Auferstehung. Der Erlös geht zu 100 Prozent an die Hospizarbeit in der Region, an den ambulanten Hospizdienst der Malteser sowie das stationäre Hospiz St. Elisabeth in Fulda.„Genießen und Gutes tun“ – Heute beim Starschuss der Benefizaktion in der Filiale der Bäckerei Happ in der Fuldaer Buttlarstraße (von rechts): Silvia Hillenbrand, Martin Hoogen und Michael Brand vom Hospizförderverein „LebensWert“ Fulda

„Der Grundgedanke des Hospizarbeit beruht auf einer bejahenden Haltung zu Leben und Tod. Vor Ort wollen wir gemeinsam die verschiedenen Angebote der Hospizarbeit in Fulda fördern und bekannter machen“, berichtet Michael Brand, Vorsitzender des Hospizfördervereins Fulda. „Wer einen Menschen auf seinem letzten Weg begleitet hat, weiß wie gut es tut, Unterstützung und menschliche Begleitung zu bekommen.“

Brand sowie die beiden stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Silvia Hillenbrand, dankten den Verantwortlichen und Beschäftigten der Bäckerei Happ für „ihre Offenheit bei dem wichtigen Thema und die großartige Unterstützung“.

Sparda-Bank in Fulda spendet 3.333 Euro für den Hospiz-Förderverein

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Sparda-Bank in Fulda veranstaltete die Hessische Genossenschaftsbank einen Tag der offenen Tür und stellte gleichzeitig ihre modernisierten und renovierten Geschäftsräume vor.

Zu dieser Feierlichkeit überreichte der Filialleiter Matthias Böse gleich drei Spenden aus den Mitteln des Gewinn-Sparvereins: „Mittlerweile ist es Tradition unseres Hauses, an solchen Tagen andere zu beschenken – und zwar für den guten Zweck. Wir freuen uns, damit einen wertvollen Beitrag zum ehrenamtlichen Engagement in unserer Region leisten zu können“, sagte Matthias Böse. So erhielten der anwesenden Vereinsmitglieder der Vereine „All for one“, „antonius-Netzwerk Mensch“ sowie des „Hospiz-Fördervereins“ je einen Scheck über 3.333 Euro.

Die anwesenden Vorstandsmitglieder des Hospiz-Fördervereins Fulda e.V. Silvia Hillenbrand, Winfried Wanjek und Dr. Thomas Sitte sprachen ihren herzlichen Dank aus und versicherten, dass dieses Geld der hospizlichen Arbeit einschließlich der Trauerarbeit und des Kinderhospizdienstes innerhalb der Region Fulda zu Gute kommt.