Großzügige Spende und Neumitglied im Hospiz-Förderverein:

Neuhofs frühere Bürgermeisterin Maria Schultheis spendet Abschiedsgeschenke für guten Zweck

„Aller guten Dinge sind 3“ Neuhofs frühere Bürgermeisterin Maria Schultheis (2.v.r.) spendet die Abschiedsgeschenke anlässlich ihrer Verabschiedung an 3 Einrichtungen, die Menschen in besonderen Lebenssituationen helfen. Bei der Scheckübergabe mit Wilfried Wanjek, Leiter Malteser Hospiz-Zentrum Fulda (links), Ute Sander, Koordinatorin beim Kinderhospizdienst (2.v.l.) und Michael Brand, Vorsitzender Hospiz-Förderverein „Lebenswert“ Fulda

Nach 18 Jahren Bürgermeister-Zeit hat sich Maria Schultheis aus dem Amt verabschiedet. Ihrer Bitte bei der offiziellen Verabschiedung im Neuhofer Gemeindezentrum nach einem Geldgeschenk für einen guten Zweck, sind die Gäste großzügig nachgekommen. „Es war mir ein Anliegen, diese an Einrichtungen weiterzugeben, die sich ehrenamtlich für Menschen einsetzen, die in besonderen Lebenssituationen dringend Hilfe benötigen“, sagte Maria Schultheis bei der Spendenübergabe im Fuldaer Hospiz-Zentrum. Schultheis stockte den Betrag auf ingesamt 1.000 Euro auf und entschied sich spontan, dem Hospiz-Förderverein „Lebenswert“ Fulda als Neumitglied beizutreten. „Das freut mich ganz besonders“, so der Vorsitzende des Fördervereins, Michael Brand. „Unsere Arbeit lebt davon, dass sich immer wieder neue Unterstützer finden.“ Er dankte für die „großzügige Spende, die konkret Menschen hilft“.

„Um gleich mehrere zu unterstützen“ hat sich die frühere Bürgermeisterin Neuhofs entschieden die Summe aufzuteilen. 400 Euro gehen an den Hospiz-Förderverein Fulda e.V., 300 Euro an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Hessen e.V. und 300 Euro an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. „Ich danke allen Gästen, die an meiner Verabschiedungsfeier teilgenommen und durch ihre Präsente zu dieser Spendensumme beigetragen haben. Ich bin dankbar, dass ich 18 Jahre meiner Heimatgemeinde dienen durfte“, so Maria Schultheis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.